Category Archives: Informationsmedizin

Erdgebundene Seelen und hoher Blutdruck

Wenn Medikamente einfach nicht helfen wollen

Erdgebundene Seelen können stark beeinträchtigen und schwächenDer Einfluss externer Felder am Beispiel erdgebundene Seelen

Ob du dich wohl fühlst oder nicht, hängt nicht unerheblich von den dich umgebenden Feldern und deiner Beziehung zu Ihnen ab. Hier soll es nur um das Phänomen erdgebundene Seelen, eine spezielle Art externer Felder, gehen. Vom Mainstream wird dies ins Reich der Fantasie verwiesen. Allerdings existiert es nichtsdestotrotz und beeinträchtigt viele Menschen aus Unwissenheit unnötig lange.

Aus aktuellem Anlass möchte ich hier auf eine spezielle Form der Belastung durch erdgebundene Seelen eingehen. Häufig tritt sie nicht auf. Doch in an diesem Beispiel ist dieser Bereich am ehesten nachvollziehbar zu schildern.

Hoher Blutdruck normalisiert – Welche Faktoren helfen?

Pillen einwerfen oder Lebensstil anpassen?

Hoher Blutdruck ist gefährlich

hoher Blutdruck gemessenHoher Blutdruck ist weit verbreitet. Wie gefährlich das ist, weiß inzwischen wohl jeder. Es drohen Folgeerkrankungen, wie z. B. Herzinfarkt und Schlaganfall. Darauf will ich hier nicht weiter eingehen. Hoher Blutdruck muss behandelt werden, keine Frage! Die Frage ist vielmehr, wie.

Die klinische Medizin hat dankenswerterweise ein breites Spektrum an medikamentöser Behandlung für den Bluthochdruck entwickelt. Diese starken Medikamente haben jedoch auch Nebenwirkungen, die dem Körper an anderer Stelle schaden.

Wenn ein Unfall passiert

Schau hinOhne Zweifel ist ein Unfall ein unerwartetes, einschneidendes Ereignis, ein Geschehen, das das ganze Wesen erschüttert. Bei kleineren Unfällen gehen wir nach dem ersten Schreck bald wieder zur alltäglichen Routine über, ohne weiter darüber nachzudenken. Bei einem schwerer wiegenden Unfall dagegen zwingt uns der Körper zur Ruhe. Diese Zeit der Ruhe, der Genesung sollten wir auch zum Nachdenken, zur ehrlichen Innenschau, nutzen. Denn kein Unfall geschieht einfach so, rein zufällig. 

Gute Vorsätze verwirklichen

lila Blüten3 Schritte, mit denen du es schaffst, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen

Warum fällt es uns so schwer, neu gefasste gute Vorsätze auch auszuführen? Warum bleibt es nur allzu oft beim Versuch? Schauen wir uns dies mit Blick auf die dahinter liegenden Felder an, wird dies bald klar. (Vielleicht magst du erst den voran gegangenen Blog-Beitrag zum Thema Felder als Einstieg lesen oder den über Feldirritationen.)

Stell dir vor, du befindest dich in einer Blase oder einem fest verknoteten Luftballon, dem morphischen Feld deiner Gewohnheit, die du ablegen möchtest. Mit jedem Mal, wenn du der ungeliebten Gewohnheit nachgibst, wird diese Blase größer und stärker – jedoch auch, wenn du verzweifelt dagegen ankämpfst! Mit beidem nährst du dieses Feld und lässt es weiter erstarken. Vehement dagegen zu kämpfen ist ein Kardinalfehler, der all deine Bemühungen verpuffen lässt und den es zu vermeiden gilt.

Leben heißt Veränderung

Zum Jahreswechsel schaut man nach vorn und fragt sich meist, was das neue Jahr denn bringen wird – welche Veränderung für den Einzelnen und auch für uns alle gemeinsam. Dazu möchte eine Passage aus einem Buch von Kurt Allgeier (1) zitieren, in dem er sich mit geistigen Feldern und ihren Wirkungen auseinandersetzt. Die Passage steht unter dem Titel „Von der Raupe zum Schmetterling“:

„Wann wird es so weit sein, dass wir diesen Evolutionssprung geschafft haben?Letztlich hängt das von unserer Bereitschaft ab, uns auf den Entwicklungsprozess einzulassen. Solange wir uns an das, was gegeben ist, festklammern und damit zufrieden sind, wird nur wenig passieren. Ich bin aber überzeugt davon, dass noch in diesem Jahrhundert sehr viel in dieser Richtung geschehen wird – einfach deshalb, weil wir dazu gezwungen sein werden.

Wer Angst hat, wagt nicht zu lieben

WieseBis ins Mark traf mich dieser Satz beim Lesen eines Artikels in der letzten Woche. Warum das? Das Thema der Kolumne (politisch-historisch) konnte es nicht sein. Neu war mir der Inhalt des Satzes auch keineswegs. Altbekannt ist die Tatsache, dass Angst und Liebe die zwei grundlegendsten, stärksten Emotionen sind. Beides gleichzeitig kann man nicht empfinden. Angst hat eine sehr tiefe, niedrige Schwingungsfrequenz, Liebe dagegen eine sehr hohe, bedingungslose Liebe gar die höchst mögliche, reine, heilende Frequenz. Daher schließen sich Angst und Liebe gegenseitig aus. Selbst in der Körperhaltung drückt sich ihr gegensätzlicher Charakter aus: sich zusammen ziehend, duckend, wie in sich verkrochen erscheint der Ängstliche und der Liebende aufrecht, offen, bereit

Feldirritationen schwächen deine Lebenskraft

In den BergenHeute geht es um nicht so bekannte Phänomene, verborgene Kräfte, die gar nicht so selten das Wohlbefinden empfindlich stören, schlapp und müde machen und uns in ungesunde Gewohnheiten verfallen lassen.

Unter dem Begriff Feldirritationen ist eine Vielzahl von z. T. sehr unterschiedlichen Störungen zusammen gefasst. Sie alle eint jedoch ihre Wirkung auf das Individuum: Sie schwächen, rauben Lebenskraft (Qi) und führen so langfristig zu gesundheitlichen Problemen, weil der Körper die  Kraft, sich selbst zu helfen, nicht mehr hat.

Das Dreieck der Medizin (2)

Worin unterscheiden sich die Behandlungskonzepte?

Der vorige BeitragTulpen-Vielfalt stellt das Dreieck der Medizin (siehe Abbildung im letzten Beitrag) vor mit seinen 3 Komponenten Schulmedizin, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Energiemedizin sowie dem zentralen Bereich Qi Gong. In Anlehnung an die Alltagssituation „Instandhaltung von Haus und Wohnung“ entsprechen die einzelnen Behandlungskonzepte der Feuerwehr (Schulmedizin), die auf Hilfe in der Not spezialisiert ist, dem Bauexperten (TCM + Energiemedizin), der nach Schadensursachen forscht und die gründlich an der Wurzel behebt und dem Heimwerker (Qi Gong), der selbst Hand anlegt und damit langfristig Zeit und Geld spart. Schauen wir uns die einzelnen Konzepte näher an.

Beginnen wir wieder mit dem Bekannten, der Schulmedizin. Der Bereich, in dem die Schulmedizin brilliert, ist ohne Zweifel die Behandlung von Notfällen, d. h. von akuten Erkrankungen (gebrochenes Bein, Infektionen u.a.), die Durchführung von OPs sowie labortechnische und bildgebende Verfahren. So toll diese Mittel und Methoden auch sind

Das Dreieck der Medizin

Am SeeDie Instandhaltung und Reparatur eines Hauses hat viel Ähnlichkeit mit Gesund-Bleiben und Gesund-Werden. Das wollen wir hier näher anschauen und anhand des sogenannten Dreieck der Medizin verschiedene Methoden mit ihren Vorzügen und Schwächen vorstellen.

Ganz selbstverständlich ist es, seinen Wohnbereich regelmäßig zu säubern, auf Schäden zu prüfen und diese zeitnah auszubessern. Denn lässt du das schleifen, wird der Aufwand immer größer – zeitlich und finanziell. Das weiß jeder und kümmert sich um seinen Besitz und dessen Werterhalt.

Das ist zwar nicht anders bei der Gesundheit. Auch da ist es besser vorzubeugen oder wenigstens gleich bei Befindlichkeitsstörungen zu reagieren und den Schaden nicht größer werden zu lassen. Doch tun wir das wirklich? Sind wir nicht gewöhnt, gerade bei der eigenen Gesundheit die Dinge schleifen zu lassen? Warum tun wir das? Weil der Glaube noch so weit verbreitet ist, dass Krankheiten „plötzlich ausbrechen“ und verschwunden sind, wenn die Symptome abgeklungen sind. Das ist ein folgenschwerer Irrtum!