Stress abbauen mit Qi Gong

Stamm im WinterDie wichtigste Grundregel zur Stärkung des Nieren/Blasen-Funktionskreises lautet:  Halte deinen Körper, besonders die Nierengegend, immer warm und sorge für angemessenen Wechsel von Anspannung und Ruhephasen.

Fortgesetzter Stress schadet und macht krank, egal ob durch Hektik und pausenlose Betriebsamkeit oder durch erzwungene, ausgedehnte Ruhephasen voller Langeweile und Perspektivlosigkeit. Das ist natürlich keine neue Erkenntnis. Bei ständigem Stress arbeitet der Körper auf Hochtouren, kann sich nicht regenerieren und verbraucht schließlich immer mehr der kostbaren Kraftreserven. Hat der Körper nicht mehr genug Kraft für die nötigen Prozesse in ihm, sendet er warnende Signale (u. a. Müdigkeit im Kopf, Konzentrationsschwierigkeiten, Vergesslichkeit in steigendem Maße, Rückenschmerzen, Gelenk-Beschwerden). Schließlich entwickeln sich Krankheiten, wenn wir nicht angemessen auf diese Signale reagieren.

Ausgewogener Wechsel von Anspannung und Ruhe ist das, was jedem von uns gut tut. Leider sieht die Wirklichkeit für die Mehrheit in der modernen Gesellschaft ganz anders aus. Die einen sind einem Übermaß an Stress ausgesetzt, z. B. durch ungeliebte Arbeit, Überstunden, familiäre Verpflichtungen und gleichzeitig mithalten wollen bei einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten. Bei anderen führt erzwungene Inaktivität durch vorangegangene Erkrankungen und Berentungen, Arbeitslosigkeit, Armut, Perspektivlosigkeit ebenfalls zu krankmachendem Dauerstress.

Da wir die gesellschaftliche Wirklichkeit nicht einfach ändern können, müssen wir lernen, damit umzugehen. Das ist schon durch vergleichsweise kleine Änderungen im Lebensstil durchaus möglich. Denn das haben wir sehr wohl in der Hand – jeder einzelne für sich. Dadurch änderst du deine Wirklichkeit. Das mag jetzt albern für dich klingen. Sicher stimmst du mir jedoch zu, dass es das Allerwichtigste ist, dass du gesund bleibst (oder wieder gesund wirst). Sonst kannst du weder für dich selbst sorgen, noch deine Kinder und deine Familie unterstützen noch anderen helfen oder gar die Welt retten. Schon in der Bibel heißt es: „Liebe deinen Nächsten so wie dich selbst“. Anders gesagt:

Lieben ist wie Atmen:
Einatmen ist wie die Liebe zu dir selbst,
Ausatmen wie die Liebe zu anderen.

Eins ohne das andere funktioniert nicht, ist nicht ausgewogen und macht krank! Kümmerst du dich nicht um deine Gesundheit, kannst du anderen bald nicht mehr helfen, brauchst vielleicht sogar selbst Hilfe. Daher ist Haushalten mit deiner Kraft, deiner Lebensenergie die weiseste Vorsorge, die du betreiben kannst. Nach meiner Erfahrung ist für sehr viele Menschen dieser Gedanke, sich um die eigene Gesunderhaltung zu kümmern und zwar zu allererst, mit dem Makel des Egoismus behaftet. Doch es ist schlicht ein Gebot der Klugheit.

Diese Vorsorge für deine Gesunderhaltung kann auf einfache, angenehme Weise mit Qi Gong erfolgen, egal ob mit bewegter oder stiller Übung. Qi Gong hat den großen Vorteil, dass es neben der Pause vom Alltag, der Ruhe, zusätzlich dazu führt, dass du gezielt Kraft tankst. Denn durch Qi Gong bist du im sogenannten Qi-Gong-Zustand direkt in den großen Kreislauf der Natur eingebunden, der dazu führt, dass dir Energie, Kraft – Qi – zugeführt wird. Zu spüren ist dies durch Wärme, leises Kribbeln und Strömen und eine tiefe Entspannung. Gleichzeitig bewirken Qi-Gong-Übungen durch die Zuführung von Qi, dass sich Krankheitsprozesse zurückbilden. Unser Körper verfügt über eine unglaubliche Regenerationsfähigkeit, die wir mit Qi Gong gezielt unterstützen bzw. freisetzen können.

Außerdem helfen Qi-Gong-Übungen ausgezeichnet dabei, in einer festgefahrenen Situation eine Lösung zu finden. Damit der Blick für mögliche Lösungen frei wird, ist es meist sehr hilfreich, einen Schritt zur Seite zu machen, d. h. bewusst eine Pause einzulegen. Doch Qi Gong bewirkt viel mehr als nur eine Pause. Denn die Stärkung deiner Lebenskraft durch die verstärkte Aufnahme von lebensspendendem Qi führt zu oft verblüffenden Erkenntnissen. Steckst du in einer belastenden Situation, suchst eine Lösung für ein Dilemma oder kommst mit einer Arbeit nicht weiter, kann dir während einer Qi-Gong-Übung die entscheidende Erkenntnis kommen, wie es weitergehen kann. Das hat sich sehr bewährt. Qi-Gong-Übungen beruhigen Herz und Hirn und lassen deinen gesamten Organismus auftanken. Ganz nach deinen Vorlieben kannst du eine Übung aus einem riesigen Pool wählen. Egal ob bewegte oder stille Übung – jede führt dich die stärkende Stille. Wobei jede Übung ihre besonderen Vorzüge hat, spezielle Wirkungen erzielt.

Gehörst du gegenwärtig zu den rastlosen Zeitgenossen, die es schwer haben, zur Ruhe zu kommen, ist eine einfache bewegte Qi-Gong-Übung wie das Duft-Qi-Gong besonders empfehlenswert. Die inneren Spannungen werden durch diese Bewegungen recht schnell reguliert. Ähnlich wie Akupunktur wirkt das Duft-Qi-Gong direkt auf das Meridian-System. Es beseitigt Blockierungen im Meridianverlauf, hilft aufzutanken und beeinflusst so viele krankhafte Prozesse im Körper positiv. So ist beispielsweise bekannt, dass bereits Duft-Qi-Gong 1, die Grundstufe, hervorragend bei Atemwegserkrankungen hilft, u. a. bei Heuschnupfen und Tierhaarallergie. Weitere Informationen zu den gesundheitlichen Wirkungen findest du hier. Duft-Qi-Gong ist ein Paradebeispiel dafür, wie mit einfachen Mitteln große Wirkungen erzielt werden können.

Übermäßigem Stress als krankmachendem Faktor des modernen Lebens kann mit regelmäßigen Qi-Gong-Übungen auf einfache und sehr angenehme Weise Paroli geboten werden. Wie angenehm und stärkend Qi-Gong-Übungen wirken, kann man mit Worten nicht beschreiben, das muss jeder für sich erleben. Ich lade dich ein, diese Erfahrung selbst zu machen.

Über den Author

Wiltraud Kleinert Wiltraud Kleinert, Innerwise Coach, TCM-Therapeutin und Qi-Gong-Lehrerin im Ruhestand mit langjähriger Erfahrung mit verschiedenen Methoden aus der Informations- und Regulationsmedizin, unterstützt Hilfesuchende auf Spendenbasis, damit Leben leichter wird.

2 Responses to Stress abbauen mit Qi Gong

  1. Angelika sagt:

    Liebe Frau Kleinert,

    eine sehr schöne und sehr informative Homepage.
    Mir gefällt, dass Sie die Methoden der Gedankenkraft und der Felder
    mit einbringen. Denn darum geht es ja schon immer auch im Qi Gong. Es ist alles sehr positiv und hoffnungsvoll, aber nicht überzeichnet geschrieben.

    Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*