Tag Archives: Darm

Urlaub für den Darm

VerdauungsorganeUrlaub für den Darm – ein guter Vorsatz für 2017

Überlegst du noch, welches Vorhaben du dieses Jahr verwirklichen willst? Wie wäre es mit einer kleinen Änderung deiner Essgewohnheiten? Du wirst staunen, welch großen Effekt du damit erreichen kannst. Dein Darm und damit dein ganzer Körper wird es dir mit besserer Vitalität danken.

Was ich dir empfehlen möchte, ist keine Diät. Sicher weißt du schon aus leidvoller Erfahrung, dass keine Diät langfristig hilft, sondern nach Abschluss nur zu weiteren Kilos führt – der berüchtigte Jo-jo-Effekt. Statt dessen iss nur 3 Mahlzeiten am Tag und zwar ohne einen Bissen zwischendurch.

Gluten – die unterschätzte Gefahr

Gluten – die unterschätzte Gefahr für Autoimmunerkrankungen und mehr

Gluten in BackwarenLange haben Forscher gerätselt, was für die steigende Zahl von Autoimmunerkrankungen verantwortlich ist. Sie suchten den Grund, warum das Immunsystem sich plötzlich gegen körpereigene Gewebe richtet. Denn dessen Aufgabe ist es eigentlich, Gefahren von außen abzuwehren, um den Körper zu schützen. Schließlich wurden die Wissenschaftler fündig: Der Auslöser ist ein Bestandteil unserer Nahrung, nämlich das Gluten.

Das Klebereiweiß kommt vor allem in den drei gängigsten Getreidesorten Weizen, Roggen und Gerste

Vom Qi ernährt

BlumeLetzte Woche habe ich mich wiederum in den sogenannten Bigu-Zustand begeben, d. h. ich werde ausschließlich vom Qi ernährt. Ein guter Anlass über meine Erfahrungen damit zu berichten.

Das Phänomen nicht essen zu brauchen und doch voll ernährt zu sein, kennen viele vielleicht eher unter dem Begriff Lichtnahrung. Bekannt gemacht in der westlichen Welt hat ihn Jasmuheen. Bigu ist die chinesische Bezeichnung dafür, seit Jahrtausenden bekannt. Natürlich ist dieser Zustand auch in anderen alten Kulturen bekannt. Denn er ist vollkommen natürlich und hat nichts Spektakuläres. Diese Möglichkeit des Seins ist nur in Vergessenheit geraten.

Das erste Mal habe ich Bigu vor etwa 8 Jahren erlebt und zwar völlig unbeabsichtigt, hatte allerdings  schon davon gehört.

Ein fataler Irrtum beim Abnehmen

Lake DillonGestern lief im Fernsehen wieder eine Folge von „The biggest looser“, in der bedauernswerte Geschöpfe mit starkem Übergewicht vorgeführt werden und beweisen sollen, wer sich am meisten kasteit hat, also am meisten abgenommen hat. Das Abnehmen an sich (bei stark Übergewichtigen!) ist natürlich eine gute und erstrebenswerte Sache, ist es doch äußerer Ausdruck eines Erkrankungsprozesses, ganz unabhängig davon, ob sich der Betroffene krank fühlt oder (noch!) gesund.

Schlimm in meinen Augen sind dagegen einige der dort für diesen Zweck propagierten Methoden. Nehmen wir z. B. den Sport. So gut, segensreich und angenehm sportliche Betätigung für Gesunde ist, so ungünstig wirkt er sich auf Kranke aus. Das ist ja eigentlich kein Geheimnis. Niemand empfiehlt einem Fieber-Kranken, jemandem mit grippalem Infekt oder einer anderen „anerkannten“ Krankheit, sich sportlich zu betätigen. Doch Übergewicht wird in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer nicht als Krankheitsgeschehen gesehen.

Den Darm entgiften

Das Körperhaus sanieren

Stark wie ein Baum werdenUm durchgreifende Ergebnisse bei der Verbesserung deiner Gesundheit oder bei deiner spirituellen Entwicklung zu erzielen, reicht es nicht aus, nur halbherzig zu entgiften bzw. zu entsäuern, also mit Nahrungsergänzungsmitteln, Bädern, Pflastern oder ähnlichem. Die einzelnen Mittel mögen einen gewissen Effekt haben. Doch, um eine Analogie aus dem Alltag zu verwenden, ist dies vergleichbar mit dem wöchentlichen Staubwischen. Das reicht auf Dauer auch nicht aus. Je öfter du den Frühjahrsputz im Haus hast ausfallen lassen, desto größer die Notwendigkeit, alle Ecken und Winkel, auch in Dachboden und Keller, zu säubern und sich von nutzlosen, nicht mehr benötigten Dingen zu trennen.

Je älter du bist bzw. je sorgloser deine Ernährung bisher (oder früher) war, desto größer ist der Bedarf an einer gründlichen Reinigung. Denn der Körper vergisst nichts, nicht all die Medikamente und anderen Mittel, die du im Laufe deines Lebens genommen hast, noch die Art und Qualität deiner Nahrungsmittel.

Der Tod sitzt im Darm

So lautet eine altealter Friedhof im Herbst Volksweisheit. Oder anders gesagt: Ein gesunder Darm ist die Voraussetzung für ein langes Leben ohne Krankheit.

Im vorhergehenden Beitrag habe ich vom Lunge/Dickdarm-Funktionskreis gesprochen und davon, wie wichtig es ist, gerade im Herbst diesen Funktionskreis zu stärken und damit auch Lunge und Abwehrkräfte. Nun wollen wir uns mit dem Darm beschäftigen. Auch er hat sehr große Bedeutung für die Widerstandsfähigkeit eines Menschen gegen Krankheitserreger usw.