Tag Archives: Stress

Tanzen – Eine Ode an das Glücklich-Sein

Zu zweit oder allein – tanzen ist immer ein Gewinn

Durchs Leben tanzenTanzen habe ich schon immer geliebt. Am meisten den Gesellschaftstanz. In den Armen eines Tanzpartners über das Parkett zu schweben, mal schnell und rhythmisch akzentuiert, mal langsam, fast meditativ. Leider mangelt es an tanzbegeisterten Männern. Anscheinend halten die meisten Männer tanzen für unmännlich. Obwohl sie sich gerade dort beweisen können.

Beim Paartanz merkt die Partnerin sehr schnell, kann er zupacken, loslassen, sie schützend umfangen (statt zu klammern), sich auf eine Situation, den Tanz voll einlassen, die Partnerin umsichtig durchs Gewühl führen. Das sind sehr männliche Eigenschaften.

Glücklich sein und Glück haben

Wie viel braucht es, um glücklich zu sein?

glücklich sein„Glücklich sein – ach, ja!“ Dieser Stoßseufzer ist oft zu hören, kommt das Gespräch auf’s Glücklich-Sein. Das wollen wir alle. Warum sind wir es nicht? Ist es so schwer?

Der Dalai Lama bezeichnet es sogar als Zweck des Lebens, glücklich zu sein. Und doch sind wir es zu selten. Woran liegt das? Suchen wir es am falschen Ort? Oder stellen wir uns das Falsche darunter vor?

Glück haben und glücklich sein haben nicht viel miteinander zu tun. Glück haben – das kann sein, wenn ich die Bahn noch erreiche oder 10 Euro im Lotto gewinne (oder auch mehr). Macht mich das glücklich? Nicht wirklich. Das geht dir sicher genauso.

Schneewittchen modern oder das tägliche Gift im Essen

Schneewittchen + das Gift im EssenErinnerst du dich, wie du einst beim Vorlesen mitgefiebert hast: Ein appetitlicher, rotbäckiger Apfel wurde dem schönen, arglosen Schneewittchen angeboten – isst sie ihn oder erkennt sie die Gefahr? Sie griff zu, biss herzhaft hinein – und fiel tot um. Gut für unsere Kinderseele, dass es doch ein Happy End gab: Sie spuckte das Gift im Essen wieder aus und genas.

Nun soll es hier weder um Äpfel noch mögliche ungesunde Rückstände in ihnen gehen. Sondern um den Apfel als Symbol für unsere moderne Ernährung.

Egal welcher Ernährungsform du anhängst, es gibt zwei Nahrungsbestandteile

Angst – Fluch und Segen

Park im WinterWie bereits früher besprochen, werden zu jeder Wandlungsphase auch entsprechende Emotionen zugeordnet, weil Beobachtungen über eine lange Zeit gemeinsame Charakteristika gezeigt haben. Wie zum Herbst und dem Lungen/Dickdarm-Funktionskreis im Körper die Trauer gehört, so entspricht die Angst dem Winter und dem Nieren/Blasenfunktionskreis.

Angst kennen wir alle. Sie ist der Basisinstinkt, dem sich niemand entziehen kann. Warum? Weil sie die stärkste Emotion, eine Grundfunktion des Körpers ist, die jedem Menschen von Natur aus eingepflanzt ist. Hätten wir sie nicht, würden wir sehr wahrscheinlich nicht mal bis zur Pubertät leben. Denn Angst hat eine lebenserhaltende Funktion und ist somit unverzichtbar.

Stress abbauen mit Qi Gong

Stamm im WinterDie wichtigste Grundregel zur Stärkung des Nieren/Blasen-Funktionskreises lautet:  Halte deinen Körper, besonders die Nierengegend, immer warm und sorge für angemessenen Wechsel von Anspannung und Ruhephasen.

Fortgesetzter Stress schadet und macht krank, egal ob durch Hektik und pausenlose Betriebsamkeit oder durch erzwungene, ausgedehnte Ruhephasen voller Langeweile und Perspektivlosigkeit. Das ist natürlich keine neue Erkenntnis. Bei ständigem Stress arbeitet der Körper auf Hochtouren, kann sich nicht regenerieren und verbraucht schließlich immer mehr der kostbaren Kraftreserven. Hat der Körper nicht mehr genug Kraft für die nötigen Prozesse in ihm, sendet er warnende Signale (u. a. Müdigkeit im Kopf, Konzentrationsschwierigkeiten, Vergesslichkeit in steigendem Maße, Rückenschmerzen, Gelenk-Beschwerden). Schließlich entwickeln sich Krankheiten, wenn wir nicht angemessen auf diese Signale reagieren.

Rückenschmerzen, Rheuma und andere Gebrechen

WinterbuschWinter ist die Ruhezeit der Natur, in der sich die Säfte zurück ziehen und Kräfte gesammelt werden für den neuen Zyklus des Lebens. Auch wir Menschen brauchen angemessene Ruhephasen, um Stress abzubauen: Schlaf natürlich, aber auch Pausen tagsüber. Ständige Hektik, ständige Berieselung mit Informationen macht auf Dauer krank.

Schauen wir uns wieder die Zusammenhänge aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) an. Winter entspricht dem Nieren/Blasen-Funktionskreislauf, zu dem außer den genannten Organen noch eine Vielzahl weiterer Bereiche gehört. Obwohl es natürlich immer problematisch ist, irgendetwas im Körper isoliert zu betrachten, auch die einzelnen Funktionskreise, so kommt dem Nieren/Blasen-Funktionskreis schon eine ganz besonders große Bedeutung zu.

Glücklich, schlank und frei mit Tipps von Wiltraud Kleinert

 

Glücklich, schlank und freiDu wünschst dir glücklich, schlank und frei sein? Hier findest du Infos, Tipps und Hinweise zu allem, was dir hilft, ein gesünderes, erfülltes Leben zu führen. Setzt du den einen oder anderen Tipp um, kommst du deinem Ziel immer näher, nämlich glücklich, schlank und frei zu sein.

Der Fokus liegt auf den Dingen, die du selbst in deinem täglichen Leben tun oder lassen kannst. Dazu gehören vor allem Ernährung, doch auch Meditation und Qi Gong,  sowie die Rolle der Emotionen, alte Glaubensmuster, Kindheitstraumata usw. Bei deren Auflösung sowie beim Ablösen fremdenergetischer Schwingungen biete ich dir wirksame Unterstützung durch individuelles Coaching.