Tag Archives: Traditionellen Chinesischen Medizin

Das Dreieck der Medizin (2)

Worin unterscheiden sich die Behandlungskonzepte?

Der vorige BeitragTulpen-Vielfalt stellt das Dreieck der Medizin (siehe Abbildung im letzten Beitrag) vor mit seinen 3 Komponenten Schulmedizin, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und Energiemedizin sowie dem zentralen Bereich Qi Gong. In Anlehnung an die Alltagssituation „Instandhaltung von Haus und Wohnung“ entsprechen die einzelnen Behandlungskonzepte der Feuerwehr (Schulmedizin), die auf Hilfe in der Not spezialisiert ist, dem Bauexperten (TCM + Energiemedizin), der nach Schadensursachen forscht und die gründlich an der Wurzel behebt und dem Heimwerker (Qi Gong), der selbst Hand anlegt und damit langfristig Zeit und Geld spart. Schauen wir uns die einzelnen Konzepte näher an.

Beginnen wir wieder mit dem Bekannten, der Schulmedizin. Der Bereich, in dem die Schulmedizin brilliert, ist ohne Zweifel die Behandlung von Notfällen, d. h. von akuten Erkrankungen (gebrochenes Bein, Infektionen u.a.), die Durchführung von OPs sowie labortechnische und bildgebende Verfahren. So toll diese Mittel und Methoden auch sind

Das Dreieck der Medizin

Am SeeDie Instandhaltung und Reparatur eines Hauses hat viel Ähnlichkeit mit Gesund-Bleiben und Gesund-Werden. Das wollen wir hier näher anschauen und anhand des sogenannten Dreieck der Medizin verschiedene Methoden mit ihren Vorzügen und Schwächen vorstellen.

Ganz selbstverständlich ist es, seinen Wohnbereich regelmäßig zu säubern, auf Schäden zu prüfen und diese zeitnah auszubessern. Denn lässt du das schleifen, wird der Aufwand immer größer – zeitlich und finanziell. Das weiß jeder und kümmert sich um seinen Besitz und dessen Werterhalt.

Das ist zwar nicht anders bei der Gesundheit. Auch da ist es besser vorzubeugen oder wenigstens gleich bei Befindlichkeitsstörungen zu reagieren und den Schaden nicht größer werden zu lassen. Doch tun wir das wirklich? Sind wir nicht gewöhnt, gerade bei der eigenen Gesundheit die Dinge schleifen zu lassen? Warum tun wir das? Weil der Glaube noch so weit verbreitet ist, dass Krankheiten „plötzlich ausbrechen“ und verschwunden sind, wenn die Symptome abgeklungen sind. Das ist ein folgenschwerer Irrtum!

Ein fataler Irrtum beim Abnehmen

Lake DillonGestern lief im Fernsehen wieder eine Folge von „The biggest looser“, in der bedauernswerte Geschöpfe mit starkem Übergewicht vorgeführt werden und beweisen sollen, wer sich am meisten kasteit hat, also am meisten abgenommen hat. Das Abnehmen an sich (bei stark Übergewichtigen!) ist natürlich eine gute und erstrebenswerte Sache, ist es doch äußerer Ausdruck eines Erkrankungsprozesses, ganz unabhängig davon, ob sich der Betroffene krank fühlt oder (noch!) gesund.

Schlimm in meinen Augen sind dagegen einige der dort für diesen Zweck propagierten Methoden. Nehmen wir z. B. den Sport. So gut, segensreich und angenehm sportliche Betätigung für Gesunde ist, so ungünstig wirkt er sich auf Kranke aus. Das ist ja eigentlich kein Geheimnis. Niemand empfiehlt einem Fieber-Kranken, jemandem mit grippalem Infekt oder einer anderen „anerkannten“ Krankheit, sich sportlich zu betätigen. Doch Übergewicht wird in der öffentlichen Wahrnehmung noch immer nicht als Krankheitsgeschehen gesehen.

Stress abbauen mit Qi Gong

Stamm im WinterDie wichtigste Grundregel zur Stärkung des Nieren/Blasen-Funktionskreises lautet:  Halte deinen Körper, besonders die Nierengegend, immer warm und sorge für angemessenen Wechsel von Anspannung und Ruhephasen.

Fortgesetzter Stress schadet und macht krank, egal ob durch Hektik und pausenlose Betriebsamkeit oder durch erzwungene, ausgedehnte Ruhephasen voller Langeweile und Perspektivlosigkeit. Das ist natürlich keine neue Erkenntnis. Bei ständigem Stress arbeitet der Körper auf Hochtouren, kann sich nicht regenerieren und verbraucht schließlich immer mehr der kostbaren Kraftreserven. Hat der Körper nicht mehr genug Kraft für die nötigen Prozesse in ihm, sendet er warnende Signale (u. a. Müdigkeit im Kopf, Konzentrationsschwierigkeiten, Vergesslichkeit in steigendem Maße, Rückenschmerzen, Gelenk-Beschwerden). Schließlich entwickeln sich Krankheiten, wenn wir nicht angemessen auf diese Signale reagieren.

Rückenschmerzen, Rheuma und andere Gebrechen

WinterbuschWinter ist die Ruhezeit der Natur, in der sich die Säfte zurück ziehen und Kräfte gesammelt werden für den neuen Zyklus des Lebens. Auch wir Menschen brauchen angemessene Ruhephasen, um Stress abzubauen: Schlaf natürlich, aber auch Pausen tagsüber. Ständige Hektik, ständige Berieselung mit Informationen macht auf Dauer krank.

Schauen wir uns wieder die Zusammenhänge aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) an. Winter entspricht dem Nieren/Blasen-Funktionskreislauf, zu dem außer den genannten Organen noch eine Vielzahl weiterer Bereiche gehört. Obwohl es natürlich immer problematisch ist, irgendetwas im Körper isoliert zu betrachten, auch die einzelnen Funktionskreise, so kommt dem Nieren/Blasen-Funktionskreis schon eine ganz besonders große Bedeutung zu.

Glücklich, schlank und frei mit Tipps von Wiltraud Kleinert

 

Glücklich, schlank und freiDu wünschst dir glücklich, schlank und frei sein? Hier findest du Infos, Tipps und Hinweise zu allem, was dir hilft, ein gesünderes, erfülltes Leben zu führen. Setzt du den einen oder anderen Tipp um, kommst du deinem Ziel immer näher, nämlich glücklich, schlank und frei zu sein.

Der Fokus liegt auf den Dingen, die du selbst in deinem täglichen Leben tun oder lassen kannst. Dazu gehören vor allem Ernährung, doch auch Meditation und Qi Gong,  sowie die Rolle der Emotionen, alte Glaubensmuster, Kindheitstraumata usw. Bei deren Auflösung sowie beim Ablösen fremdenergetischer Schwingungen biete ich dir wirksame Unterstützung durch individuelles Coaching.