Vorteil Regulationsmedizin bei Unwohlsein & Krankheit

Beste Freunde durch dick und dünnIst dein Körper Freund oder Feind für dich?

Die Antwort scheint leicht: Freund natürlich. Doch behandeln wir ihn auch so? Du würdest deinem besten Freund in einer Notsituation doch nicht das Maul stopfen, oder? Statt dessen würdest du ihm zuhören und ihn nach Kräften unterstützen, nicht wahr?

Und doch ist es gängige Praxis: Fühlen wir uns schlecht, unterdrücken wir nur allzu oft die Symptome durch Pillen. Werden die Beschwerden stärker, gehen wir zum Arzt, der – auf hohem Niveau zwar – das Gleiche tut: Er bringt die Symptome zum Schweigen. Ob die Ursache beseitigt ist, kann er aufgrund seiner schulmedizinischen Ausbildung nicht wissen.

Dies soll keine Polemik gegen Ärzte sein. Sondern ich möchte auf ein fehlendes Glied in unserem Umgang mit dem Körper und seinen Symptomen und Krankheiten hinweisen.

Wäre es nicht viel klüger zu überlegen, was dazu geführt hat, dass unser Körper rebelliert? Um dann im nächsten Schritt den Lebensstil anzupassen: vielleicht auf mehr Ruhepausen achten, nur das essen, was dir auch gut tut, oder belastende Kompromisse beenden.

Egal welche Krankheit (99 %) – ursächlich sind daran weder Gene noch Viren, Bakterien etc. schuld. Vielmehr haben Viren & Co durch die vorausgegangene Schwächung des Körpers leichtes Spiel. Bei den Genen weiß man inzwischen, dass sie nur eine Möglichkeit darstellen und durch Lebensumstände an- oder abgeschaltet werden können.

Wie entstehen Krankheiten?

Wenn alles im Körper im Fluss ist, ohne Stockungen frei fließen kann, vor allem die Lebensenergie in Meridianen, Nadis usw., fühlen wir uns rundum wohl, sind gesund.

Immer wieder erleben wir allerdings herausfordernde Situationen im Leben. Dabei können sich z. B. dann, wenn wir emotional aufgewühlt sind, Blockierungen bilden, die den freien Fluss der Lebensenergie behindern. Nun setzt der Körper alles daran, den freien Fluss wieder herzustellen. Denn nur der garantiert das reibungslose Zusammenspiel aller seiner Bereiche. Und das macht der Körper wirklich gut! Fast immer gelingt es ihm, den Stau bald wieder aufzulösen, so dass das Ereignis folgenlos bleibt.

Gelingt es dem Körper jedoch nicht, den Stau aufzulösen, ist dies der Beginn einer krankhaften Entwicklung. Wie ein Schwelbrand entwickelt sich unbemerkt über 10 oder mehr Jahre ein Prozess im Körper, der dem „plötzlichen Ausbruch“ einer Krankheit vorausgeht.

Mehr und mehr sendet unser Körper durch Symptome Signale in unser Bewusstsein, dass etwas nicht in Ordnung ist, dass er Unterstützung für die Lösung des Problems braucht. Zuerst sind diese Signale noch leicht und meist unspezifisch. Man ist immer öfter schlecht drauf, schlapp, hat vorübergehend leichte Schmerzen, Verdauungsprobleme usw. Würden wir hier rechtzeitig reagieren, könnte viel Leid verhindert werden. Nur zu oft reagieren wir Menschen allerdings lediglich so, dass die Symptome unterdrückt werden, d. h. indem wir sie „wegstecken“ oder frei verkäufliche Medikamente nehmen. Doch die Hilferufe des Körpers werden immer lauter, deutlicher werden.

Vorteil Regulationsmedizin

Natürlich muss eine Erkrankung behandelt werden. Werden jedoch nur die Symptome unterdrückt, geht die negative Spirale weiter. Ist der Schwelbrand nicht völlig gelöscht, führen verbliebene Feuer-Nester an anderer Stelle zu einem neuen Ausbruch. Genau so verhält es sich im Körper. Besteht die Ursache weiter, treten an anderen Stellen des Körpers weitere Beschwerden auf. So verstärkt sich entweder der Krankheitsverlauf, neue Krankheitsbilder tauchen auf oder beides. Denn die Ursache, die Blockierung im Fluss der Lebensenergie, besteht ja noch immer. Die behandelt die Schulmedizin nicht.

Als gute Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung haben sich Methoden der Regulationsmedizin, wie z. B. Innerwise, bewährt. Bereits in sehr frühem Stadium, bis zu 10 Jahren bevor eine Erkrankung labortechnisch nachweisbar ist, kann man eine krankhafte Entwicklung bereits erkennen und auflösen. Also bereits dann, wenn du erste Symptome verspürst. Je früher du wieder dein Leben voll genießen kannst, desto besser, nicht wahr? Also sollte der Fluss der Lebensenergie so schnell wie möglich wieder hergestellt werden. Auch bei bereits länger bestehenden Erkrankungen ist Hilfe möglich. Wenn die wirkliche Ursache erkannt und aufgelöst wird, kann der Körper endlich heilen. Denn Heilung geschieht immer in dir selbst.

Nicht der Arzt oder Heiler macht dich gesund. Er gibt Impulse, damit dein Körper das selbst tun kann. Der Arzt nutzt dazu Medikamente (chemische Substanzen mit entsprechenden Nebenwirkungen), die für eine gewisse Zeit nötig sein können (Nie allein absetzen!).

Regulationsmedizin: Putzhilfe mit magischen KräftenHeiler heilen dich auch nicht (deshalb bezeichne ich mich lieber als Coach). Sie nutzen jedoch  einen anderen Weg als Ärzte. Statt Substanzen zu verabreichen, geben sie Heilimpulse feinstofflicher Art. Der Prozess des Behandelns ist ein Ordnen, ein Wieder-in-die-Ordnung-bringen all der Teile, die dein System Körper-Geist-Seele ausmachen. So als würdest du eine professionelle Haushaltshilfe in dein Haus lassen: Sie räumt auf, sortiert, putzt und empfiehlt dir vielleicht, das eine oder andere wegzuwerfen, was dir gar nicht gut tut.

Ob du das dann auch tust, liegt selbstverständlich in deiner Hand. Dabei kann es sich um Nahrungsmittel handeln, die für dich nicht verträglich sind. Glaubenssätze, die dich einschränken, oder Verstrickungen mit Menschen, die dich behindern, sind weitere Beispiele dafür, was dich belasten kann. All das kann und soll gelöst werden.

Dein Körper ist ein zuverlässiger Partner, dein bester Freund. Hörst du auf seine Signale, kannst du rechtzeitig erkennen, wenn in deinem Leben etwas gründlich schief läuft und gegensteuern. Kannst du selbst die Ursache nicht erkennen und somit auch nicht beheben, dann zögere nicht, dir kompetente Hilfe zu holen. Nur wenn der Schwelbrand gelöscht und alle Feuernester zuverlässig erstickt sind, werden Beschwerden verstummen. Und du findest zurück zu einem Leben in Freude und Leichtigkeit. Ist dir das die Achtsamkeit wert? Bist du es dir wert?

Über den Author

Wiltraud Kleinert Wiltraud Kleinert, Innerwise Coach, TCM-Therapeutin und Qi-Gong-Lehrerin im Ruhestand mit langjähriger Erfahrung mit verschiedenen Methoden aus der Informations- und Regulationsmedizin, unterstützt Hilfesuchende auf Spendenbasis, damit Leben leichter wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*